Das digitale Schaufenster

Aktion „Kauf hier“ kombiniert das Beste aus zwei Welten

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Die heute beginnende Aktion ist eine gemeinsame Initiative der Schaumburger Tageszeitungen und der hier ansässigen Kreditinstitute.

Im Mittelpunkt steht das Beste aus den vorhandenen Einkaufswelten: im stationären Einzelhandel und in Online-Shops. Die neue Internet-Plattform hievt aktuelle Angebote aus Bückeburg, Rinteln, Stadthagen, Bad Nenndorf und Umgebung ins weltweite Netz und will zudem dafür sorgen, dass der Handel vor Ort gestärkt wird.

Hierbei stellt www.kauf-hier-shg.de eine digitale Präsentationsfläche für all jene Schaumburger Unternehmen dar, die über keinen eigenen Online-Shop verfügen beziehungsweise besser vermarkten möchten. „Die gemeinsame Website fungiert sozusagen als Marktplatz, auf dem man daheim auf seinem Sofa mit wenigen Klicks einen gemütlichen Schaufensterbummel machen kann“, erläutert Markus Bruns.

Der SN-Verlagsleiter möchte gemeinsam mit Stefan Reineking (Geschäftsführer der SZ/LZ) die hiesigen Einzelhändler dabei unterstützen, sich der immer größer werdenden E-Commerce-Konkurrenz zu erwehren. „Schließlich gibt es fachkundigen Service nur vor Ort“, macht Bruns deutlich. „Außerdem kann man die gewünschte Ware im jeweiligen Laden anfassen und direkt in Augenschein nehmen.“
Hinzu komme: Wer im örtlichen Fachhandel kaufe, laufe nicht Gefahr, in einem gefälschten Online-Shop per Vorkasse zu zahlen, ohne später die bestellten Produkte zu erhalten. Genau dies werde bei einem Einkauf im Laden garantiert vermieden.

Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf www.kauf-hier-shg.de. Alle teilnehmenden Geschäfte präsentieren sich dort auf ihrer jeweiligen Unterseite mit ständig wechselnden Angeboten. „Deshalb ist kein virtueller Schaufensterbummel wie der andere“, verspricht der SN-Verlagsleiter.

Eine Initiative für den hiesigen Handel

Auf die schwieriger werdende Situation des Einzelhandels im Landkreis aufmerksam machen: Das war Ende 2014 die Idee hinter der Aktion „Kauf hier“. Die drei Schaumburger Tageszeitungen haben damals in einer vielteiligen Serie und über einen Zeitraum von mehreren Monaten beleuchtet, wie es um die Geschäfte in den hiesigen Gemeinden bestellt ist. Thematisiert wurden unter anderem die Bedeutung des Handels als Arbeitgeber und Steuerzahler sowie als wichtiger Baustein florierender Innenstädte. Zudem haben die Schaumburger Nachrichten, die Schaumburger Zeitung und die Schaumburg-Lippische Landes-Zeitung seinerzeit Einblicke in Ideen und Konzepte erhalten, mit denen sich die hiesigen Geschäfte der größer werdenden Konkurrenz von Outlet-Centern und Online-Shops erwehren.

Die Fortführung der Aktion „Kauf hier“ – diesmal mit der Ergänzung „lokal & digital“ – soll ebenso wie vor zwei Jahren dazu beitragen, das Bewusstsein der Schaumburger Bevölkerung für die Bedeutung des örtlichen Einzelhandels zu schärfen – damit die Lebensqualität vor Ort nicht leidet sowie die Innenstädte und Zentren in den Landgemeinden nicht veröden.

Unterstützt wird „Kauf hier“ erneut von der Sparkasse Schaumburg, der Volksbank Hameln-Stadthagen und der Volksbank in Schaumburg. Die Verantwortlichen der heimischen Kreditinstitute sind der gleichen Meinung wie die Zeitungsmacher – wissen sie doch ebenso die beiden großen Pluspunkte der hiesigen Fachgeschäfte zu schätzen: Service und Beratungsqualität.

Comments are closed.